palliative zh+sh

Acht Projekte unterstützt: Förderprogramm «Forschung in Palliative Care»

Acht Projekte unterstützt: Förderprogramm «Forschung in Palliative Care»

Weitere Infos

Portrait

Weitere Infos zum Thema

Dokumente zum Thema

Video zum Thema

30. November 2016 / Wissen
Für das Jahr 2016 fördert die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften SAMW acht verschiedene Forschungsprojekte im Bereich Palliative Care. Sie vergibt damit wiederum insgesamt knapp eine Million Franken.
Die SAMW fördert gemeinsam mit der Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung und der Stanley Thomas Johnson Stiftung die Forschung in Palliative Care. Für die Periode von 2014 bis 2017 stehen jährlich Fördergelder von rund 1 Million Franken zur Verfügung. 2016 erhalten acht Projekte insgesamt 925'000 Franken. Die SAMW-Expertenkommission hat nun ihre Auswahl getroffen.

Folgende Personen erhalten einen Unterstützungsbeitrag für Forschungsprojekte und Forschungsstipendien in Palliative Care:

  • Prof. Gian Domenico Borasio, CHUV, Lausanne
Projekt: Validation d’un outil d’identification des patients nécessitant des soins palliatifs généraux ou spécialisés
Beitrag: CHF 169’500.–

  • Prof. Georg Bosshard, UniversitätsSpital Zürich
Projekt: Palliative sedation in Switzerland – medical routine or specialized care?
Beitrag: CHF 106’261.–

  • Prof. Valérie Fleming, ZHAW, Winterthur
Projekt: Where new life meets death: a research based best practice model for palliative and bereavement care
Beitrag: CHF 159’000.–

  • Prof. Ralf Jox, CHUV, Lausanne
Projekt: Alzheimer’s Disease-specific Intervention of Advance care planning (ADIA)
Beitrag: CHF 173’200.–

  • Prof. Andrea Koppitz, ZHAW, Winterthur
Projekt: Dementia-pall-intervention against symptom burden in Swiss nursing homes based on POS-DemA (DEM-POS)
Beitrag: CHF 20’000.–

  • Prof. Sophie Pautex, HUG, Genève
Projekt: Comparing the effectiveness of palliative care for elderly people in long term care facilities in Europe… «and Switzerland» part I
Beitrag: CHF 64’700.–

  • Dr. Gudrun Theile, UniversitätsSpital Zürich
Projekt: Mobile health technologies for palliative care patients at the interface of in-patient to out-patient care: A feasibility study to predict deterioration of patient’s health status and aiming to prevent unplanned hospital re-admissions
Beitrag: CHF 132’863.–

  • Dr. Monika Theresa Wicki, HfH, Zürich
Projekt: Gesundheit und Entscheidungen am Lebensende von Menschen mit Behinderung – eine Längsschnittstudie
Beitrag: CHF 99’000.–


Mit dem Begriff «Forschung in Palliative Care» wird laut der SAMW ein weiter Bereich von Forschungsfragen abgedeckt. Dazu gehören beispielsweise die Themen Symptomkontrolle, psychosoziale und spirituelle Begleitung, ethische Fragen oder Infrastruktur.

Die letzte Ausschreibung des Programms «Forschung in Palliative Care» findet im Frühling 2017 mit Eingabetermin am 1. Juni 2017 statt.
SAMW/palliative zh+sh