palliative zh+sh

palliative zh+sh

palliative zh+sh wurde im Jahr 2000 als Verein mit Sitz in Zürich gegründet. Heute zählt die Organisation über 600 Einzelmitglieder aus unterschiedlichen Berufsgruppen und etwa 70 Kollektivmitglieder aus verschiedenen Institutionen.
Das Netzwerk der Kantone Zürich und Schaffhausen ist eine von 14 Sektionen, die unter dem Dach von palliative ch, der Schweizerischen Gesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung organisiert sind. Die Organisation ist politisch und konfessionell neutral.
Die Sektionen konzentrieren sich auf die Verbreitung und Verankerung von Palliative Care im kantonalen sowie regionalen Gesundheitswesen. Während Spitäler in den Aufgabenbereich der Kantone fallen, sind Spitex-Organisationen und Pflegezentren auf der Ebene der Gemeinden organisiert. Übergänge von zu Hause ins Spital, vom Spital ins Pflegezentrum oder wieder zurück nach Hause gelingen müheloser, wenn sich die Fachleute kennen und gut zusammenarbeiten. Verschiedene Angebote von palliative zh+sh werden regional und lokal organisiert und durchgeführt. Jede Region ist im Vorstand des Netzwerks vertreten. Weitere Informationen erhalten Sie unter Regionalgruppen.

palliative ch engagiert sich in sämtlichen Bereichen von nationaler Bedeutung, z.B. Richtlinien für Aus- und Weiterbildung, Sensibilisierung, Forschung oder Qualitätsstandards. Die Schweizerische Gesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung palliative ch gibt ausserdem die Nationale FachzeitschriftAchtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster heraus, die alle Mitglieder von palliative ch und ihren Regionalsektionen erhalten.