palliative zh+sh

Palliative Care - Fokus Therapie

Anbieter

Institut für Physiotherapie, ZHAW
Technikumstr. 71
8401 Winterthur

Kontaktperson

Weiterbildung Sekretariat
Tel. 058 934 74 40

Ausbildungsangebot

Abschluss
Ohne Abschluss
Niveau palliative ch
ohne
Vorbildung
Berufliche Grundausbildung (Berufsattest, Fähigkeitszeugnis)
Kursort
ZHAW Winterthur, Technikumstrasse 71
Dauer
6 Monate
Zeitliche Belastung
Der Aufwand für den Weiterbildungskurs beträgt insgesamt rund 5 ECTS, das entspricht 150 Stunden. Der Präsenzunterricht an der ZHAW umfasst 5 Tage. Die restliche Zeit (rund 108 Stunden) wird für das begleitete und autonome Selbststudium benötigt. Im Rahmen des autonomen Selbststudiums werden zwei Hospitationstage vorgeschrieben. Ein dritter Tag (begleitetes Selbststudium) findet an der ZHAW statt.

Zielpublikum: Ergotherapie und Physiotherapie

Unterrichtszeiten: 09:15 - 17:15 Uhr
Kosten
CHF 1750.-
Zielpublikum
Weitere Berufsgruppen
Beschreibung
Sie erhalten eine fundierte fachliche Vertiefung und überfachliche Verbreiterung Ihres Wissens im Bereich der Physiotherapie in der Palliative Care. Sie verstehen sich als Mitarbeiterin respektive Mitarbeiter in einem interprofessionellen Team.
Inhalte: Grundlagen der Palliative Care, Entstehung der Hospiz- und Palliative Care Bewegung, Palliative Care heute: national und international, Interprofessionelle Zusammenarbeit in der Palliative Care, Symptommanagement und adäquate physiotherapeutische Interventionen, Umgang mit psychisch und sozial belastenden Situationen, Umgang mit Sterben, Tod und Trauer)

Die 5 erlangten ECTS-Punkte können zusammen mit den 5 ECTS-Punkten des Weiterbildungskurses «Reflektierte Praxis – Wissenschaft verstehen» kombiniert werden.
Beide Weiterbildungskurse zusammen ergeben die geforderten 10 ECTS-Punkte akademischer Weiterbildung, um beim SFBI (Staatssekretariat für Forschung, Bildung und Innovation, ehemals BBT) den NTE beantragen zu können.
Methoden
Im Kurs Physiotherapie in der Palliative Care kommt das «Blended Learning» zur Anwendung: Präsenzlernen wird mit informations- und kommunikations-technologiegestütztem Lernen ergänzt.

Referenten
Henri A. Emery
Brigitte Fiechter Lienert
Annina Hess - Cabalzar
Karen Nestor
Barbara Preusse
Claudia Schröter