palliative zh+sh

Zertifikatslehrgang (CAS) Interprofessionelle spezialisierte Palliative Care (Level B2)

Anbieter

Kantonsspital St.Gallen Palliativzentrum
In Kooperation mit der Fachhochschule St.Gallen
Rorschacherstrasse 95
9007 St.Gallen

Kontaktperson

Michaela Forster
Tel. 071 494 35 50

Ausbildungsangebot

Abschluss
CAS
Niveau palliative ch
Niveau B2
Vorbildung
Weiterführende Ausbildung (Diplom, Fachausweis, HF, FH, Uni, etc.)
Kursort
St.Gallen
Dauer
frei wählbar (mind. 2 Jahre)
Zeitliche Belastung
25 Tage Kontaktstudium (Präsenzunterricht), berufsbegleitend, plus praktische Weiterbildung (Mentoring im eigenen Praxisfeld, begleitetes Selbststudium), Selbststudium und Leistungsnachweise.
Kosten
CHF 8'200.– inkl. Unterlagen, Leistungsnachweisen und Zertifikat. (Preisänderungen vorbehalten)
Zielpublikum
Ärztin/Arzt, Pflegefachperson, Weitere Berufsgruppen
Beschreibung
Dieses spezialisierte Kompakt-Programm richtet sich an Fachpersonen, die im praktischen Bereich der Palliative Care tätig sind. Theorie und Praxis werden im Lehrgang eng miteinander verknüpft. So können die Teilnehmenden die Inhalte des Kontaktstudiums während des Mentoring-Programms umsetzen – direkt in ihrem Praxisalltag bei Menschen, die palliativer Betreuung bedürfen. Eine Stärke ist die grosse Flexibilität, die geboten wird. Jede Unterrichtseinheit (Kontaktstudium) ist in sich abgeschlossen und ist zeitlich frei planbar. Im Lehrgang sind Absolventinnen und Absolventen aus verschiedenen Berufsgruppen, aus dem ambulanten und stationären Bereich integriert. Sie erlangen die Kompetenzen einer Spezialistin oder eines Spezialisten in Palliative Care. Mit dem CAS Interprofessionelle spezialisierte Palliative Care bieten das Palliativzentrum am Kantonsspital St. Gallen und die FHS St. Gallen eine Weiterbildung an, die sehr spezifisch für die Praxis ausbildet.
Methoden
Das Kontaktstudium beruht auf den Grundregeln der Erwachsenenbildung. Der Schwerpunkt der Lehrmethodik liegt in Impulsvorträgen, gefolgt von Kleingruppen- oder Plenumsdiskussionen. Daneben bilden Falldiskussionen und Reflexionen anhand aktueller Literatur einen weiteren Schwerpunkt. Die Praktische Weiterbildung findet im eigenen Praxisfeld im Mentoring statt. Details finden Sie im Lehrgangsbeschreib auf der Homepage.
Referenten
Erfahrene Referenten, die meist regelmässig mit Palliative Care Situationen konfrontiert sind, interprofessionell:

Daten
jederzeit möglich. Tel. 071 494 35 50