palliative zh+sh

Fachtagung 2018

Mittwoch, 13. Juni 2018, 9 bis 16.30 Uhr
Schulthesspark Zürich
Bild: Laura Piffaretti / Charlotte Fischer
Bild: Laura Piffaretti / Charlotte Fischer

Early Palliative Care

ermöglicht Lebensqualität und Selbstbestimmung

Palliative Care ist weit mehr als Betreuung und Begleitung in der letzten Lebensphase. Was Palliative Care im Blick hat ist in erster Linie die Lebensqualität von Patientinnen, Patienten und Angehörigen. Und zwar ab dem Zeitpunkt der Diagnose einer chronischen, potenziell unheilbaren Krankheit.

An der Fachtagung 2018 will palliative zh+sh mit Expertinnen und Experten und Teilnehmenden über «Early Palliative Care» diskutieren. Wir gehen der Frage nach, wie Palliative Care Menschen schon im frühen Stadium einer Krankheit helfen kann, warum Palliative Care in der Praxis oft erst zum Thema wird, wenn die letzte Lebensphase der Betroffenen anbricht, welche Rolle die Hausärztinnen und Hausärzte in einer Begleitung im Sinne von Early Palliative Care einnehmen können oder wie eine rechtzeitige und vorausschauende Behandlungsplanung aussehen kann. Wir nähern uns zudem dem Prinzip «Hoffnung» als wichtige Ressource für Betroffene, und Fachpersonen aus unterschiedlichen Disziplinen zeigen in Workshops auf, welchen Beitrag sie in der Begleitung von Menschen mit unheilbarer Krankheit leisten können. Der Schriftsteller Urs Faes berichtet von seinen eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen und liest aus seinem thematisch verbundenen Werk.

Die Tagung richtet sich an Leistungserbringer, Fachpersonen und Freiwillige aus allen Versorgungsbereichen.

Frühbucherrabatt

Bei Anmeldung bis zum 26. März 2018 profitieren Sie von CHF 20.00 Frühbucherrabatt.