palliative zh+sh

Palliative Care in Aus- und Weiterbildung integrieren
– ein möglicher Schritt nach vorn

Palliative Care in Aus- und Weiterbildung integrieren <br>– ein möglicher Schritt nach vorn

Weitere Infos

Portrait

Weitere Infos zum Thema

Dokumente zum Thema

Video zum Thema

10. September 2012 / Politik
Die nationale Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit «OdASanté» beschäftigt sich zurzeit intensiv mit dem Thema Palliative Care in der Aus- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen. Zusammen mit verschiedenen Partnern prüft sie neue Grundlagen für den Bildungsbereich Palliative Care.

Konkret arbeitet OdASanté dazu an zwei Projekten. Für die eidgenössische Berufsprüfung zur Fachfrau oder zum Fachmann Langzeitpflege sollen neue Prüfungsgrundlagen entstehen. Das Ziel dabei ist, dass Fachpersonen für Langzeitpflege und -betreuung über vertieftes Wissen und Können in der Pflege und Betreuung von Menschen in geriatrischen, gerontopsychiatrischen und palliativen Situationen verfügen. Nach der Verabschiedung der neuen Prüfungsordnung durch OdASanté, muss diese noch vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT genehmigt werden.

Das zweite Projekt beschäftigt sich mit der Weiterbildung. Für bestimmte Vertiefungen will OdASanté konkrete Kompetenzprofile entwickeln. Auch Vertiefungen im Bereich Palliative Care sind betroffen. Expertinnen und Experten sind derzeit daran, ein solches Profil zu erstellen. Möglicherweise werden daraus später Projekte für die Erarbeitung eidgenössischer Prüfungen resultieren.
OdASanté