palliative zh+sh

Salzburger Uni entwickelt europäisches Curriculum für Palliativpflege

Salzburger Uni entwickelt europäisches Curriculum für Palliativpflege

Weitere Infos

Portrait

Weitere Infos zum Thema

Dokumente zum Thema

Video zum Thema

18. Februar 2016 / Wissen
Die WHO ernannte kürzlich das Institut für Pflegewissenschaft und -Praxis an der Salzburger Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) zu ihrem offiziellen Kooperationszentrum für Pflegeforschung und -ausbildung.

«Unsere vordringliche Aufgabe ist es nun, ein europäisches Curriculum für multidisziplinäre Palliativpflege aufzustellen, dessen Implementierung wir dann auch europaweit begleiten werden. Ein ebenso anspruchsvolles wie interessantes Projekt, für das wir gut gerüstet sind», erklärt Institutsvorstand Jürgen Osterbrink.

Neben diesem Palliative-Care-Projekt aus dem Bereich der Versorgungsforschung werde sich das neue Collaborating Centre im Auftrag der WHO auch intensiv mit Themen der Primärversorgung auseinandersetzen.