Navigation Palliative Zürich und Schaffhausen

Zur Startseite

Inhaltsbereich Palliative Zürich und Schaffhausen

Welt-Palliative-Care-Tag 2017

Wo erhalten Angehörige von schwer kranken Menschen Unterstützung?

Samstag, 14. Oktober 2017

Diskussionen und Lesungen an verschiedenen Standorten

Palliative Care ist eine umfassende Behandlung und Betreuung von unheilbar kranken Menschen. Sie will die Lebensqualität von Betroffenen und ihren Angehörigen verbessern. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schliesst in ihrer Definition von Palliative Care auch die Angehörigen ein: «Palliative Care unterstützt Angehörige dabei, die Krankheit des Patienten oder der Patientin genauso wie die eigene Trauer zu verarbeiten.» Wenn am 14. Oktober der Welt-Palliative- Care-Tag begangen wird, wollen wir die Angehörigen in den Mittelpunkt stellen. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über die Aufgaben und Herausforderungen der pflegenden Angehörigen zu diskutieren, sich auszutauschen und Hilfsangebote kennenzulernen.
Veranstaltungen zum Welt-Palliative-Care-Tag finden an verschiedenen Orten, jeweils nachmittags statt (Stadt Zürich: Freitagabend, 13.10.2017). Die Diskussionen werden teilweise begleitet von Lesungen und thematischen Inputs. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsorte und Programm

Villa Sonnenberg, Sonnenbergstrasse 27
13 bis 17 Uhr


13 bis 13.45 Uhr:
«Onko Plus»: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus der Sicht der ambulanten Versorgung

13 bis 13.45 Uhr:
Palliativstation: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus der Sicht der stationären Versorgung

14 bis 14.45 Uhr:
«WaBe Knonaueramt»: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus der Sicht von Freiwilligen

14 bis 14.45 Uhr:
«Care Cafe» und Trauer: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus psychologischer Sicht und Vorstellung vom Care Cafe

15.15 bis 16 Uhr:
Palliativstation: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus der Sicht der stationären Versorgung

15.15 bis 16 Uhr:
«Geschichten intimer Beziehungen»: Buchvorstellung mit Autorin Evi Ketterer

16.15 bis 17 Uhr:
«WaBe Knonaueramt»: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus der Sicht von Freiwilligen

16.15 bis 17 Uhr:
«Care Cafe» und Trauer: Diskussionen zum Thema Pflegende Angehörige aus psychologischer Sicht und Vorstellung vom Care Cafe

Siehe auch: www.spitalaffoltern.ch/palliative-care-tag.html

Taverne zur Krone, Kronenplatz 1
14 bis 17 Uhr


Podiumsgespräch mit
  • pflegende Angehörige
  • Patientin
  • Vertreterin des Alters- und Gesundheitszentrums Ruggacker
  • Vertreterinnen der katholischen und reformierten Kirche Dietikon
  • Vertreterin der Krebsliga

Moderation: Heidi Dazzi, Onkologin, Palliativmedizinerin und Vorstandsmitglied von palliative zh+sh

Zwinglikirche, Hochstrasse 202
14.30 bis 17 Uhr


  • Vortrag zum Thema «Pflegende und betreuende Angehörige»
  • Erfahrungsberichte
  • Vorstellen von Angeboten und Dienstleistungen verschiedener Organisationen
  • Beratungen in Kleingruppen

www.palliative-schaffhausen.ch

KSW, Brauerstrasse 1
14 bis 17 Uhr


In der Aula des Kantonsspitals Winterthur finden verschiedene Referate und Präsentationen statt:

  • Frühzeitiger Einsatz von Palliative Care (Dr. Veronika Nagy)
  • Kompetenzzentrum für Palliative Care KSW (Franziska Trüb)
  • Mobiles Pallitaitve Care Team Winterthur und Umgebung (Christoph Schürch)
  • Begegnungszentrum «Turmhaus» und Krebsliga ZH (Antje Mirwald)
  • Verein Begleitung Kranker Winterthur Andelfingen (Patricia Rohrbach Graf)

15.30 bis 15.50 Uhr: Pause und Raumwechsel

Anschliessend bleibt viel Zeit für Fragen und Gespräche mit verschiedenen Fachpersonen bei Kaffee und Kuchen. Ein Stand der Alzheimervereinigung bietet zusätzliche Informationen.

Residenz Neumünster Park, Neuweg 12
14 bis 17 Uhr


Details folgen.

Freitag, 13.10.2017, Sphères, Hardturmstrasse 66

»Reden über Demenz«: Buchvorstellung und Diskussion


ab 18.30 Uhr: Eintreffen
19.00 Uhr: Gespräch mit Dr. med. Roland Kunz (Palliativmediziner und Chefarzt der universitären Klinik für Akutgeriatrie am Stadtspital Waid in Zürich), Monika Obrist (palliative zh+sh), Angelika U. Reutter (M. A. in Psycholgie, dipl. Psychosynthese-Therapeutin); dazwischen Lesung aus Buch »Reden über Demenz« (rüffer & rub), Elena Ibello
20.00 Uhr: Apéro

Moderation: Anne Rüffer

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: info@ruefferundrub.ch oder 044 381 77 30

Buch »Reden über Demenz«: www.ruefferundrub.ch/verlag/r-r-cares/item/468-reden-ueber-demenz