palliative zh+sh

Vom Stress des Krankseins: Tag der Kranken am 3. März 2013

Vom Stress des Krankseins: Tag der Kranken am 3. März 2013

Weitere Infos

Portrait

Weitere Infos zum Thema

Expertinnen der Krebsliga beraten am «Krebstelefon am Sonntag» zu allen Themen rund um Krebs:
3. März 2013, 10 – 15 Uhr, Krebstelefon 0800 11 88 11

Video zum Thema

02. März 2013 / Politik
Dieses Jahr erinnert der Tag der Kranken daran, dass nicht nur Stress krank macht, sondern auch eine Krankheit zum Stressfaktor werden kann.

Häufig ist Krankheit neben körperlichen Leiden mit dem Gefühl verbunden, Probleme als nicht mehr lösbar und Forderungen als nicht mehr erfüllbar zu erleben. Je unbekannter eine Lebenssituation ist, je weniger man sie aus eigenem Vermögen beeinflussen kann, desto mehr wird sie als belastend empfunden. Das kann bei Betroffenen zu grossem Stress führen.

Mit dem diesjährigen Motto «Vom Stress des Krankseins» soll am «Tag der Kranken», Sonntag, 3. März 2013, die Bevölkerung dafür sensibilisiert werden, dass es viel an Kommunikation und Unterstützung bedarf, damit krank zu sein nicht per se zur Belastung wird.

Eine Krankheit kann ein «Point of no Return» sein – nach einem Unfall oder einer schweren Diagnose ist die bisherige Normalität oft unwiederbringlich verloren. Ein neuer, lebbarer Alltag liegt in weiter Ferne. Oft kommen auch – gerade bei schweren Diagnosen – verdrängte oder schwelende Konflikte wieder an die Oberfläche. Die allgemeine Überforderung löst nicht selten eine Unzufriedenheit aus, die oft auch auf das medizinische Personal projiziert wird. Medizinischen Belangen können Healthprofessionals meist begegnen. Schwieriger wird es bei Ungelöstem, das im psychosozialen Bereich des Patienten liegt. Darum ist es wichtig, dass die Betreuung von interdisziplinären Teams übernommen wird.

Der Tag soll dazu beitragen, die gute Beziehung zwischen Kranken und Gesunden zu fördern, Verständnis für die Bedürfnisse der Kranken zu schaffen und an die Pflichten der Gesunden gegenüber kranken Menschen zu erinnern. In zahlreichen Institutionen finden verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte oder Gottesdienste statt. Die Krebsliga beantwortet am 3. März telefonisch Fragen zu allen Themen rund um Krebs.
ots